Die große Artikelverzeichnis-Netzwerkjagd beginnt.

Was schon einige vermutet haben, hat seinen bisherigen Höhepunkt erreicht. Einige Artikelverzeichnis-Netzwerke wurden von der großen Suchmaschine abgestraft. Einige dieser Netzwerke, wo man gegen Bezahlung viele Artikel und Links hinterlassen konnte, wurden sogar komplett aus dem Index verbannt.

Wie ich bereits in dem Artikel zu den vermuteten Änderungen bei Google schrieb, sollte man nun beim Aufbau von Links extreme Vorsicht walten lassen. Anstatt sein Geld in kommerzielle Netzwerke zu stecken, sollte man lieber die gut gepflegten kostenfreien Verzeichnisse nutzen und bei Anbietern wie Everlinks oder Rankseller Artikelplätze einkaufen. Das ist bedeutend unauffälliger und man braucht sich wenige Gedanken zu machen um eventuelle Konsequenzen.

Bevorzugt werden, sollten Artikel, die frisch für den Link erstellt worden sind. Geänderte Artikel könnten dagegen Aufsehen erregen.

Fortsetzung folgt…

Ein Gedanke zu „Die große Artikelverzeichnis-Netzwerkjagd beginnt.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.