Keyword Monitor das günstige SEO Tool

Wer noch auf der Suche nach einem vernünftigen und günstigen SEO Tool ist, der kann sich einmal Keyword Monitor ansehen. Das Online Tool mit den man Keywords und wichtige SEO Werte überwachen kann, gibt es bereits zum Schnäppchen Preis . Mit diesen 12€ (Brutto) können die eigenen Websites und die eurer Mitbewerber überwacht werden.

Kann man den Keyword Monitor testen ?

Zur Zeit ist es möglich das Tool sogar kostenlos zu testen. Für alle die bisher behauptet haben, dass die keine Tools benutzen ist das das Argument schlechthin. Denn hier kann man sehen, dass man mit den kostenlosen Tools von Google und Konsorten im Gegensatz zu Profi Tools relativ wenig anfangen kann.

Wozu benötigt man den Keyword Monitor genau ?

Besonders in der ersten Zeit der Entwicklung oder bei der Aufnahme einer völlig neuen Kategorie mit neuen Keywords ist es sehr wichtig zu sehen, wie sich die Positionen der Keywords verschieben.

Auch die zeitliche Entwicklung ist wichtig für Recherchen bezüglich der Effektivität mancher Keywords. Auch beim Kauf von Expired Domains, kann man sich so noch einmal die letzte Gewissheit holen, dass es sich um einen guten oder aber auch einen überflüssigen Kauf handelt den man lieber nichttätigen sollte. Letzten Endes spart man also Geld.

Wie funktioniert Keyword Monitor ?

Und so läufts:

  • Es ist kein Download von Software notwendig.
  • Ganz einfach Keywords oder Projekte eintragen.
  • Anschließend vollautomatische Überprüfung.

Der Keyword Monitor ist also als benutzerfreundlich zu bezeichnen. Und Anmelden kann man sich unter dem folgendem Link für einen kostenlosen Test.

Hier kostenlos Keyword Monitor Testen

 

 

WISE SEO Suite

Die Wise SEO Suite.

Unsere tägliche Arbeit benötigt Informationen

Als Affiliate mit der ein oder anderen Webseite kommt man, wenn man nicht ausschließlich auf Adwords setzt, früher oder später mit SEO in Berührung. Suchmaschinenoptimierung ist wohl einer der wichtigsten Faktoren auf dem Weg zum Erfolg.

Selbst wenn SEO nicht in den eigenen Händen liegt, will man doch wissen wie die eigene Seite in den Serps rankt, welche Backlinks hinzugekommen sind, welche Links die Domain nicht mehr stützt und was die Mitbewerber aus der Internet-Nachbarschaft so treiben und warum deren Seite immer noch 1 Platz in den Suchergebnissen vorraus ist.

Aber auch die Entwicklung verschiedener Keywords, beziehungsweise Suchanfragen  interessieren sehr. Das alles mit dem Google Keyword Tool zu erledigen ist sehr schwer, da die Ergebnisse nicht alle benötigten Informationen beeinhalten die man für optimale Planung braucht.

Wie ein Affiliate an diese Informationen herankommt

Eigentlich nur mit einem Tool oder Software.Die Vielzahl der erhältlichen Tools ist groß und die Qualität ist gut, allerdings liegt das Preisgefüge oft über dem, was man als frischgebackener Selbstständiger  aufbringen kann.

Persönlich benutze ich seit einiger Zeit die Wise SEO Suite. Die Suite ist in verschiedenen Variationen erhältlich und deckt den tagesbedarf an Informationen. Die kleinste Variante ist kostenlos zu benutzen und reicht für einen Einblick in die Grundfunktionen des Tools. Aber auch die anderen Varianten, sind durchaus zu bezahlen und bieten je nach Ausbaustufe Mehrwert, den man später auch problemlos hinzubuchen kann.

Was die Wise SEO Suite kann

Keywordmonitoring

Die Suite bietet ein gutes Keywordmonitoring die das Ranking der analysierten oder aber auch manuel eingegebenen Keywords optimal beobachtet. So hat man auf einem Blick die Entwicklung über mehrere Monate im Blick und kann jederzeit reagieren, wenn der Mitbewerber auf ein gutes Keyword optimiert. Denn auch Konkurrenz Projekte, lassen sich so hervorragend durchleuchten. Man ist so schon immer einen Schritt vorraus. Auch wichtige Trends lassen sich so erkennen und man kann das ein oder andere Keyword schon für sich nutzen während der Mitbewerber noch nicht im Bilde ist. Auch die Mitbewerberdichte ist so kein Geheimnis mehr und man kann offengelegte Potentiale erkennen.

Backlinkanalyse

Wir wissen alle, das eine gute Verlinkung der eigenen Seiten das wichigste ist um die Sichtbarkeit der Domain in den Serps zu steigern.

Mit dem Backlink Analyse Modul wird eine bis ins kleinste Detail ausgefeilte Analse geliefert und zwar von allen Backlinks die die Wise Spider gefunden haben. Backlinks entscheiden schließlich über den Erfolg. Die Backlinks werden bewertet und man kann mittels der Tabelle erkennen ob es sich um ein starke oder schwache Linkstruktur handelt. Auch die Backlinks der Mitbewerber können so ganz genau untersucht werden.

Keywordrecherche

Etwa 9 Millionen Keywords sind in der Datenbank hinterlegt und so können immer wieder neue Alternativen für das eigene Projekt entdeckt werden. Diverse Modi sind dabei behilflich ständig neue Anhaltspunkte zu finden. Nützlich sind auch die Angaben zu den Suchen im Monat, die gespeicherte Seitenanzahl bei den großen Suchmaschinen und für Webmaster die zusätzliche auf Adsense bauen die CPC Preise.

Linküberwachung

wer Links mietet, kauft oder tauscht den mag Google nicht. Das ist Fakt, allerdings können Webmaster denen das egal ist solche Links überwachen. Sollte ein Link nicht den entsprechenden Vereinbarungen entsprechen, wird man auf Wunsch durch eine E-Mail informiert und kann entsprechen reagieren.

Reporting

Je nach Version, kann man sich das Reporting als CSV oder als PDF herunterladen beziehungsweise per Email im Abo schicken lassen.

Wo man die WISE SEO Suite testen kann

Wer nun neugierig geworden ist, der kann mal in die kostenlose Version reinschnuppern oder die preiswerteste Variante für einen Monat testen. Nebenbei erwähnt, es gibt bei der WISE SEO Suite keine Vertragslaufzeit, man hat Zugriff auf die Tools und kann sozusagen Prepaidmodus arbeiten. So kann man auch mal in den Urlaub fahren ohne dass die Kosten weiterlaufen.

 Wise SEO Suite testen

 

 

 

Welche Addons für WordPress sind sinnvoll für Affiliates

Tools und Plugins für WordPress

Es gibt eine Menge an WordPress Plugins für Affiliates, die natürlich nicht nur von diesen benutzt werden. Besonders die SEO Eigenschaften von WordPress werden durch diverse Plugins unterstützt und wenn sie nicht vorhanden sind, eben durch diese geschaffen. Ich persönlich benutze nicht viele Plugins, da ich viel von Hand mache. Die wenigen die ich regelmäßig benutze möchte ich in diesen Artikel aber gerne auflisten.

All in One SEO Pack

Die unbestrittene Nummer 1 bei all meinen WordPress -Installationen ist das  All in One SEO Pack by Michael Torbert of Semper Fi Web Design. Mit diesem Tool ist es denkbar einfach jedem Artikel, jeder Seite im Blog einen eigenen Titel, eine umfangreiche Beschreibung sowie Keywords zuzuordnen. Downzuloaden ist es über die Pluginschnittstelle in WordPress. Neu ist, dass man nun einzelne Inhalte der Webseite mit NoFollow und NoIndex vor Bots der Suchmaschinen schützen kann, mit nur einem einzigen Mausklick und einem getippten Wort.

Do Follow

Wenn es sich nicht um eine reine Seite mit Produktinformationen handelt, sondern um einen echten Blog im Sinne des Erfinders, dann ist es eventuell sinnvoll das obligatorische No Follow Tag aus der Kommentarfunktion zu werfen. Der Sinn liegt auf der Hand, neben allerhand Spamnachrichten die man als Blogger täglich erhält gibt es auch etliche sachdienliche Kommentare. Erst richtig attraktiv wird die Kommentarfunktion allerdings, wenn der Link der hinterlassen wird auch Do Follow ist. Natürlich kann man die Funktion noch bremsen, wenn der Linktext im Namen ein Keyword ist. Da man sowieso alle Kommentare nachprüft, oder dies zumindest sollte. Das Plugin Do Follow von Denis de Bernardy ist über die WordPress Plugin Installation zu bekommen. Aktuell ist es in der Version 4.0  erhältlich und ein Blick auf die Website des Plugins klärt alle offenen Fragen.

Google XML Sitemaps

In den Google Webmastertools möchte der Suchriese gerne für jede Webseite eine Sitemap haben, aber auch um Ordnung in sein eigenes Chaos zu bringen und für andere Leute bzw. Suchmaschinen das Durcheinander zu beleuchten ist es sinnvoll eine Sitemap im XML Format zu erstellen, aber da es Plugins für alle CMS und natürlich auch für WordPress gibt ist das nicht weiter störend und macht allerhöchstens Zwei Minuten Arbeit um die gewünschten Einstellungen zu konfigurieren. Selbst für Webmaster mit mäßigen Englisch Kenntnissen ist die Konfiguration sehr einfach. Auf der Plugin Seite von Google XML Sitemaps kann man sich erkundigen ob es Versionssprünge gab. Die aktuelle Version wurde am 18.12.11 erstellt.Die Installation wird über das Plugin Install Verzeichnis abgewickelt.

wpSLEEP

Um Artikel, oder Teile eines Artikels wie zum Beispiel Gutscheine mit Verfallsdatum zu steuern muss man einiges an Zeit investieren. Mit dem Plugin wpSleep von Sergej Müller ist es ein Kinderspiel einige Teile oder den kompletten Artikel zeitgesteuert zu veröffentlichen. Ein Gutschein, der zum Beispiel nur bis zum 30 Oktober sichtbar sein soll, verschwindet so zuverlässig am 30.Oktober. Sogar die Uhrzeit lässt sich mit Hilfe von Steuertag, die in der Hilfe natürlich angegeben sind einstellen. wpSLEEP Homepage

Easy Columns

Um in einem Artikel mehrere Bilder oder Texte einzufügen bedarf es einiges an Know How bezüglich Script und WordPress. Möchte man innerhalb einer Seite oder eines Artikel zum Beispiel mehrere Artikel nebeneinander publizieren, so hat man oft das Problem dass entweder der text oder die Bilder an ungewünschten Positionen stehen. Mit der Hilfe von Easy Columns und leicht erlernbaren Shortcodes oder einfachen Mausklicks, kann man einzelne Sektionen nach Bedarf einstellen oder auch ändern.

Codes gibt es für 1/4, 1/2, 1/3, 2/3, 3/4, 1/5, 2/5, und 3/5 Seiten. Installierbar ist Easy Columns von Pat Friedl über das WordPress Interface. Weitere Infos über das Plugin gibt es in englischer Sprache auf der Website.

Natürlich benutze ich ab und an noch andere Plugins für meine WordPressinstallationen, aber das ist von Fall zu Fall unterschiedlich und kommt auf den speziellen Zweck an den die Seite erfüllt.