Interessante Themen für einen Blog finden

Wie findet man Artikel-Themen, die die Leser interessieren?  So wird diesmal beim Webmaster Friday gefragt.

Das ist eine Frage die mich hier in meinem Blog auch sehr interessiert und auch alle anderen Blogger interessieren sollte. Kein Meinsch bloggt um später im Rentenalter seine Memoiren lesen zu können. Bei mir ist es so, dass ich mich sehr von meinen Stammblogs, RSS Feeds und Newslettern zu einem Thema oder einer Themenserie hinreißen lasse.

Beim Thema Affiliate-Marketing liegt es auch nahe, sich an den Neuigkeiten der Merchants und/ oder der Partnernetzwerke zu orientieren und hier Ideen aufzufangen. Eigentlich gibt es immer wieder Möglichkeiten sich zu verbessern und umfangreichere Inhalte zur Verfügung zu stellen.

In andere Projekten sieht es auch nicht wesentlich anders aus als hier. Nur manchmal kann man sich am allgemeinen Tagesgeschehen orientieren wie zum Beispiel dem Sport oder den aktuellen Hiobsbotschaften aus der Wirtschaft.

Eine Anmerkung zum Ende;

Wenn absolut kein Thema zu Stande kommt, soltle man nichts erzwingen und im Zweifelsfall lieber nichts schreiben.

Probleme mit Dateiupload unter WordPress bei Webhoster All-Inkl

Wer bei Webhoster All-Inkl auf ein Uploadproblem trifft, das heißt keine Galerien oder Plugins uploaden kann, der kann folgendes versuchen.

Mit den Nutzerdaten einloggen in das KAS.Von dort gehts in die Tools und dem Untermenü Besitzrechte. Nun wählt man unter Verzeichnis den Ordner Upolad aus /wordpress/wp-content/uploads/ hier stellt man den Schieberegler von FTP Benutzer auf PHP User um.

Jetzt sollte es keine Probleme mehr mit dem Upload von Dateien bei All-Inkl geben.

Expired Domains

Wer einigen Vorschußlorbeeren bezüglich einer Domain nicht abgeneigt ist, der verspürt bestimmt Interesse an dem Kauf einer Expired Domain.

Wie findet man Expired Domains ?

Aber wie findet man bereits gebrauchte und rankende Projekte, die am besten noch über einen guten PR wegen des Linktauschs verfügen sollten ?

Fündig wird man bei der Suche nach neuen Domains und Projekten in erster Linie bei Sedo. Sedo ist das, was man als Marktführer bezeichnen kann und bietet alles an, von billig bis unbezahlbar.

Kann man bei Sedo nur Projekte und Domains ankaufen ?

Aber auch der Verkauf von Domains ist bei Sedo einfacher, da man keine Angst um sein Geld haben muss. Sedo fungiert als Treuhänder und wickelt alle Formalitäten wie den KK Antrag fachgemäß um.

Gibt es Möglichkeiten die Übersicht zu vereinfachen ?

Nach der Anmeldung bei Sedo muss man sich erst durch die Navigation und die Projektsuche wurschteln.Da das sem Spaß beim Einkauf bremst empfehle ich eine Vorabauswahl bei PEEW treffen.Deshalb gibt es Seiten wie PEEW, auf denen man schnell und vor allem gratis nachsehen kann. Eine Registrierung reicht hier aus und schon hat man einen Überblick. Je nach Einstellungen der Filter sieht man zum Beispiel den aktuellen PR, die Anzahl der Backlinks und Details wie etwa Dmoz Eintragungen. Ebenso geht hier heraus hervor ob es sich um ein Projekt oder die bloße Domain. Als Feature lassen sich noch gefakte PR Daten ausblenden. Auch wer nur dazu bereit ist einen gewissen Betrag zu bezahlen kann das im Filter einstellen.

Der Linkaufbau mal anders 3

Heute möchte ich bei meiner kleinen Artikelserie zum Thema “eigenes Linknetzwerk” auf die unteren und mittleren Ebenen eingehen. Es wird dann eine vollendete Mind Map geben, wo man die Eigenschaften des Linkwheels, sorry es ist kein Wheel sondern eine Linkpyramide, genauestens ansehen kann.

Zusammenfassung der ersten beiden Teile dieser Artikelserie

Das gab es im 1. Teil

Eine Einleitung und Hinweise zum Erstellen einer Linkpyramide gab es in der 1.Folge der Reihe. Individuelle Gründe für das eigene Netzwerk werden dargelegt, genauso wie grobe Vorschläge dies zu realisieren. Auch gibt es einen Einblick in die Tarnmöglichkeiten eines eigenen Netzwerks und absolute NO GO’s die man immer beachten sollte. Tipps zu Webhosting Provider und Wahl der Domainnamen schließen den Artikel ab.

Das gab es im 2. Teil

Die oberste Ebene und die Spitze der Pyramide, also die Moneyseite, war das Thema in der letzten und 2. Folge der Artikelserie. Die Projekte in diesen Etagen der Pyramiden sollten alle sauber verlinkt werden ohne Black Hat Techniken. Auch der Content sollte lupenrein aus ausschließlich uniquen Texten und Bildern bestehen. Ein gute Bilderquelle für Bilder mit Lizenz und Bilder ohne Lizenz gibt es übrigens bei Getty Images. hier gibt es tolle Fotografien zu nahezu allen Themen, die man sich nur vorstellen mag.

Also einen guten Linkmix bauen, oder auch bauen lassen für die obersten Ebenen und keine unnötigen Risiken wagen. Gerade wenn diese obersten Seiten mal durch ein tolles Ranking glänzen sollen, bekommt man die Makel nur sehr schwer wieder ausgebügelt. Es wäre ganz einfach gesagt zu schade um die Arbeit.

Was macht man auf der mittleren Ebene ?

Die mittlere Ebene und auch die untere Ebene des Netzwerks eignet sich hervorragend um Links zu tauschen. Da wir ja keinen geistigen Müll in’s Netz stellen wollen, findet man wegen der eigentlich ganz guten Texte auch schnell Linktauschpartner in den einschlägigen Foren. Oft ist es so, dass man von Linkbauern und Agenturen bezüglich einer Linktauschanfrage angeschrieben wird. Passt auf dass ihr beim Tauschen nicht über den Tisch gezogen werdet. Das gewisse Lehrgeld gehört zwar dazu, aber checkt die Seiten auf No Follow Links usw und ob es sich um Links handelt, die der Bot auch lesen kann.

Eure Seiten verlinkt ihr auch mit Webkatalogen und Artikelverzeichnissen und einigen Social Bookmarks pro Monat. Auch sinnvolle Blogkommentare und Forenlinks sind erstrebenswert.Alle Arten gehören zu einem gesunden Linkmix dabei. Aber bitte auf gar keinen Fall spammen.

Die Seiten könntet ihr zum Beispiel als Traffic Magneten mit ( natürlich legalen) Download-Inhalten wie freier Sofware, freien Ebooks oder was auch immer euer Grund Thema ist. Kostenlose Inhalte werden gerne freiwillig verlinkt und so etwas spricht sich herum.

Solltet ihr Lebensphasen haben in denen ihr gerne mal etwas spinnt, dann nutzt die daraus entstandenen Ideen für einen Linkbait. Je verrückter eine Idee, desto öfters setzt man einen Link auf eine eurer Landingpages. Aber auch Gewinnspiele locken Menschen und Links an. Verlost ein IPhone oder USB Sticks mit Knoblaucharoma. Um mitzumachen muss der Webmaster einen Artikel von euch verlinken. Beachtet bei den Gewinnspielen, wie bei allen anderen Unternehmungen unbedingt die gesetzlich Regelungen. Wenn ihr dann kontinuierlich Inhalte liefert ist euer Netzwerk in trockenen Tüchern.

Was ist auf der untersten Ebene los ?

In der untersten Ebene funktioniert alles nach dem selben Schema, hier kann man einige der Webseiten auch mißbrauchen, um Geld durch Linkvermietung zu verdienen. Hier fällt es nicht ganz so stark ins Gewicht, wenn ausnahmsweise mal eine Domain für einige Monate in das SERPS Nirvana geschickt wird.

Hier muss man natürlich wie überall am Puls der Zeit arbeiten und im Falle einer Abwertung sofort Ersatz zwischenschalten. Da diese Ebene aus mindestens 6 Seiten bestehen sollte, dürfte dies kein Problem darstellen. Die Linktauschpartner bleiben ja meist erhalten. Beim Aufbau kann man hier noch ein bisschen mehr tun. Hier können die Links noch eine kleine Idee niederträchtiger sein. Setzt noch Freeblogs und Free-Webspace ein um die Seiten zufällig zu befeuern. Die Freeblogs eignen sich auch sehr gut, um Artikel in Artikelverzeichnissen anzulinken.Vergesst auch nicht Community Power zu gebrauchen. Facebook, Twitter u.s.w sind zu mächtig um sie zu vernachlässigen.

Wäre ja schade, wenn man nicht jede Möglichkeit nutzen würde.Erwartet keine Wunder von diesem Netzwerk, ihr werdet Erfolge verspüren können, aber bis zur Ernte vergeht mindestens 1 Jahr.

Zum Abschluß gibt es noch die fertige Version der Matrix aus dem 2.Teil.

Der Linkaufbau mal anders 2

Hier bin ich wieder mit dem 2. Teil dieser Atikelserie. Wer sich noch einmal den vorangegangenen Artikel durchlesen möchte, der kann das eben machen. ich warte dann so lange. Der heutige letzte Artikel wird nicht so umfangreich wie Teil 1.

Die Ebenen des Netzwerks

Ob eure Moneyseite schon existiert oder ihr sie gerade geplant habt, tut nicht viel zur Sache. Das wichtigste ist, dass diese Seite euer bestes Werk wird. Sie bleibt völlig jungfräulich und linkt daher auf keine andere Seite in eurem Netzwerk. Die Inhalte dieser Seite sollten einzigartig sein und zum freiwilligen Verlinken einladen.

Die Webseiten auf der Ebene unter der Moneyseite sind nach folgendem Schema verlinkt, die Anzahl der Seiten spielt keine große Rolle in der Vorletzten Ebene, da es sich hier bereits um High Quality Sites handeln sollte. Ich erkläre das Anhand einer Pyamide mit 4 Ebenen.

 

Die Hauptseite, also das Projekt das später das Geld verdienen soll und die darunter liegenden Seiten bekommen Linkaufbau und besondere Zuneigung.

Der Content für diese Seiten ist astrein und sie bekommen keine Links aus dubiosen Quellen. Ebenso wird hier sauber nach außen gearbeitet. Hier werden keine Links vermietet oder verkauft.

Hauptbeispiel