Suchmaschinenoptimierung, richtig abgestimmt auf dein Projekt.

Tipps zu SEO

Unvorstellbar schnelle Entwicklung im Bereich Suchmaschinenoptmierung

Noch vor rund zehn Jahren, hätte man wahrscheinlich gelacht und auf einen britischen Geheimagenten mit dem Kürzel 007 verwiesen, wenn man auf Felder wie Gesichtserkennung, Iris und Fingerabdrucksensor an Smartphones verwiesen hätte. Wie so oft in den vergangenen 200 Jahren und den Jahren bevor, ist die Menschheit vom Erfindergeist der Tüftler und Bastler überrannt worden.Was das mitSuchmaschinenoptimierung zu tun hat ? Ok zum Thema:

Ich hoffe, ich langweile euch nicht damit zu berichten, wie es einmal mit SEO war, bevor ich ein paar Tipps zu SEO Optimierung in der Gegenwart gebe.

Wie die Entwicklung bei der Optimierung gelaufen ist.

Onpage Optimierung.

Vor vielen Jahren, sollte es noch reichen ein beliebiges Keyword, mit dem man in den Suchmaschinenergebnissen gefunden werden wollte, oft genug im Fließtext von erstellten Artikeln zu erwähnen. Es ist vorgekommen, dass hier Häufigkeiten auftraten, sodass das Ergebnis einen unlesbaren Text zur Folge hatte, der für Menschen kaum, bis gar nicht mehr zu Lesen war.

Linkmix damals.

Der erforderliche Linkmix sah dann so aus, dass man nur häufig genug in, nicht einmal mit dem Thema der Webseite verbundene Foren seine Postings hinterlassen musste. Dazu nahm man noch Kommentar-Spam in Angriff, hier wurde sich nicht einmal die Mühe gemacht eigene Worte zu verfassen.

Für das  Topping sorgte dann ein Bundle mit eintausend Backlinks aus der Volksrepublik China für wenig Geld. Und schon war man nach einigen Wochen mit mittleren Keywords auf der ersten Seite der Ergebnisse bei Google&Co, wenn man sich nicht zu dämlich angestellt hatte. Auch die Inhalte der Linkgeber waren oft irrelevant, sodass es keine Seltenheit war, dass zum Beispiel ein Datingportal auf die Webseite eines Bestatters verlinkt hat. Es wurde hin und her verlinkt ohne Rücksicht darauf, was einmal kommen sollte.

So ist SEO heute.

Es kam, wie es kommen musste und die Suchmaschinenbetreiber mussten und wollten etwas ändern. Stichwort hierbei sind die Google-Updates, die meistens mit Tiernamen getauft wurden. Seiten, die auf seltsame Art und Weise SEO betrieben haben, sind sehr oft aus den Suchmaschinenergebnissen geflogen. Weil, vor allem Google hinzugelernt hat. Die Suchmaschinen haben ihre eigenen Algorithmen entwickelt und halten die Entwicklung natürlich unter Verschluss.

Der König ist Content

Eigentlich heißt es Content ist King, aber ich habe gerade eine kreative Phase, die ich nicht ungenutzt lassen möchte.

Inhalte sollten einzigartig sein, von Hand erstellt und vor allem für Menschen geschrieben sein. Die Maschinen bemerken es nach einiger Zeit, wenn Inhalte nur für Bots optimiert wurden und für Menschen keinen Mehrwert bieten können. Erstellt oder lasst euch für eure Projekte Inhalte erstellen, die für Suchmaschinenoptimierung und für Menschen geeignet sind, das ist das A und O.

Der Content sollte außerdem strukturiert angeboten werden, damit die Texte übersichtlicher werden. Das erreicht man am besten mit Überschriften und Blöcken.

Wenn man keine guten Inhalte bietet, kann man sich vom Traum des Geldverdienens weitestgehend verabschieden. Die Zuschauerzahlen wären einfach zu niedrig um mehr als dreistellige Einnahmen zu erzielen. Selbst als Linkplanet eignen sich solche Seiten nur noch auf der untersten Ebene.

Eindeutiger Name der Seiten

https://affiliatehelp.de/category/linkaufbau/         liest sich auch für den Bot schöner als irgendein kryptischer Käse.

Besonders der sogenannte Description Tag hat nicht an Bedeutung verloren. Nach wie vor, sorgt eine Beschreibung unter diesem HTML-Tag für eine eindeutige Lesbarkeit in den Suchergebnissen, das ist ein Punkt für den Verfasser der Webseite.

Nimm dir die Zeit, oder frage jemanden der sich damit auskennt.

Das Allerwichtigste für Suchmaschinenoptimierung ist allerdings etwas ganz anderes. Es braucht Zeit, man kann nicht mal eben schnell SEO machen und dann damit abschließen.

Hier sollte man je nach Projekt schon Manpower pro Monat investieren. Ist die Zeit nicht vorhanden, so kann man noch das Thema outsourcen.

Besonders wenn ihr mehrere Projekte mit Texten beackert, bleibt oft nicht mehr die Zeit um SEO richtig zu betreiben. Hier kann und sollte man auf die Hilfe von professionellen SEO zurückgreifen.

Es wäre ja schade, wenn dass schönste Projekt nicht rankt, nur weil man nicht die nötige Zeit gefunden hat um die Suchmaschinenoptimierung zu betreiben.

Eine unverbindliche SEO Beratung hat noch nie geschadet und vielleicht ist man überrascht vom Ergebnis des Gesprächs. Ein Gespräch sollte man mindestens in Anspruch nehmen, das Telefon ist hier wie ich eingangs erwähnte auch eine dieser tollen Erfindungen.

Kosten und der ganze Kram.

Wer jetzt auf den Kosten rumreitet, dem gebe ich als Schluss noch etwas mit auf den Weg, was im nun auslaufenden Jahrzehnt immer wieder verdeutlicht wurde.

Softskills &Co

Arbeitet so viel wie möglich nur in euren speziellen Fachgebieten. Alles was Ihr noch zusätzlich an Skills einbringt, fördert die Sache nur, wenn es zu einhundert Prozent passt.

Wer eine Creative Suite im Abo hat, kann noch lange keine tollen Grafiken erstellen. Es bringt euch nicht weiter, wenn ihr euch erst alles mühsam zusammenklicken müsst.

Auch wenn Linkaufbau nicht euer Ding ist, dann gebt diesen Sektor aus der Hand. Ein professioneller Linkbuilder  ist eine große Hilfe. Networking und eventuell ein eigenes Webseiten-Wheel für die Suchmaschinenoptimierung sind Gold wert. Je mehr man an andere Fachleute abgibt, umso mehr Zeit hat man für seine eigenen Fachgebiete. Das macht unter dem Strich eure Unternehmungen smart.

26 Gedanken zu „Suchmaschinenoptimierung, richtig abgestimmt auf dein Projekt.“

  1. Netter übersichtlicher Artikel. Ich selber habe es bemerkt, früher hat man eine Unterseite erstellt, paar mal das Keyword eingetragen und paar Tage später war man gnaz oben in Google. Jetzt ist es leider nicht mehr so, alles braucht seine Zeit, es kann auch um Monate gehen. LG Paul

  2. Ich bin bei dem Thema SEO echt an meine Grenzen gestoßen! Es ist so komplex geworden und in ständiger Bewegung, das ich da einfach irgendwann den Faden verloren habe und vor rund einem halben Jahr die Entscheidung getroffen habe es an einen professionelle Firma abzugeben! Die Besucherzahlen und somit auch etwas mehr Absatz machen es deutlich, dass ich da die richtige Entscheidung getroffen habe. Wer sich also wirklich nicht damit gut auskennt und auch nicht die Zeit hat sich so tiefgehend mit dem Thema zu beschäftigen, dem kann ich auch nur raten sich professionelle Hilfe zu holen.

  3. Man muss auf jeden Fall eine gewisse Vorlaufzeit von mindestens 3 Monaten einplanen, in der alle Maßnahmen richtig mit Herz und Leidenschaft angegangen werden. Ich kenne Kollegen, die immer noch Woche für Woche schauen, wie sich die Seite entwickelt hat und ob Fortschritte vorhanden sind. Aber so funktioniert das Ganze nicht. Es ist vergleichbar mit dem Muskeltraining im Fitnessstudio. Egal wie hart oder wie lange man an dem Tag trainiert, der Muskelzuwachs kommt nicht über eine Nacht. Man braucht ein Trainingsprogramm und alle Einheiten müssen Schritt für Schritt vollzogen werden. Geduld ist eine Tugend, die in der schnelllebigen Welt wenig Beachtung erhält.

  4. Hi,

    Ja Content ist der Grundbaustein wie aktuelle Metriken die Website wahrnehmen und verarbeiten. Bis vor kurzem war es ebenfalls einfach einfach nur ein paar Zeilen zu formulieren. Hat sich mit Medical stark verändert! die Metriken wie: Navigationsorientierte Suchanfrage, Transaktionsorienterte Keywords, Kommerzielle Suchanfrage, Informationsorientierte Suchanfrage oder Brandorientierte Suchanfrage setzen viele “alten” Content Erzeuger noch stark zu. Suchmaschinen wünschen gezielte und definierte Mehrwerte.

    Wer kennt das nicht, dass ein Content Ersteller zwischen den Formen der Suchanfrage im Text regelmäßig wechselt? Meist unbewusst, da das Verständnis leider dafür fehlt.

  5. Hallöchen zusammen,
    einen schönen Beitrag hast du hier gezaubert. 🙂 Ich finde es immer noch krass wie die Unterschiede von ein paar Jahren zu heute sind – was das Google Ranking betrifft.

    Als Alteingesessener kann diese extreme Veränderung Kopfschmerzen bereiten und für neue Leute die Online-Marketing lernen, ist es dennoch leichter, weil sie regelrecht in die Thematik der Seo-Optimierung hineingeboren werden. Dabei spielt auch der Link-Aufbau intern sowie extern eine Rolle, was nicht unterschätzt werden sollte. Ich bin mal gespannt wie es sich die nächsten Jahre noch alles entwickelt. 😀

    Viele Grüße Pierre

  6. Guter Artikel, natürlich hat sich einiges geändert und der Fortschritt nimmt exponentiell zu. Doch eigentlich ist es ja nicht schwer SEO zu betreiben, wenn man sich am Pareto-Prinzip orientiert. Einfach geile und umfassende Beiträge schreiben und schon sind 80 Prozent der Ergebnisse mit 20 Prozent Aufwand erledigt. Meine Meinung. VG

  7. Für mich zeigt sich immer deutlicher ganz klar, dass pauschale Aussagen im Bereich SEO immer weniger Sinn machen. Man muss fast immer dazu sagen: es kommt darauf an…

    Das ist vielleicht die einzige Sache die man heute im SEO noch pauschalisieren kann.

  8. Was soll man sagen… Früher war es einfacher und viel schneller,heute muss man einfach mehr arbeiten. Es kommen immer neue Tools raus,wenn man mit der Zeit mitgeht kann nichts schief gehen und man kommt auch bei Google oben an..Aber toller Artikle kann ich nur weiter empfehlen..

  9. Mir ist bei der ganzen SEO Sache aufgefallen, daß google immer mehr Wert darauf, dass Anbieter in irgendeiner Form mit dem User kommunizieren sollen. Man kann noch so optimierte Texte erstellen, irgendwann ist ja auch mal das Limit erreicht mit der Optimierung.
    Es stimmt was hier geschrieben wird, man sollte Artikel schreiben für den User und nicht für die Suchmaschine. Mittel- bis langfristig wird man dafür definitiv belohnt.
    google schaut auch immer häufiger auf Bewertungen aller Art, wenn diese Positiv sind geht es schnell rauf in den Suchergebnissen.

  10. Danke für den super Artikel. Ich bin mittlerweile auch an meine Grenzen gestoßen was die Suchmaschinenoptimierung angeht. Wie Paul schon sagte, früher hast paar Keywords eingetippt und bist oben in Google gestanden und heute bringst soviel Content und Recherchierarbeit in den Blog und es tut sich nix. Manchmal denke ich mir das es auch teilweise an den verschiedenen Shopsystemen liegt.

    1. Sehe ich genauso! Aktuell ändert google gefühlt jede Minute etwas. Manchmal denke ich, ich komme nicht mehr hinterher. Deswegen bin ich auch froh immer auf so gute Beiträge zu stoßen. Macht mir die tägliche Arbeit ein bisschen einfacher.

  11. Danke für den guten Artikel. Mich würde mal interessieren, ob du auf folgende Frage eine Antwort weißt: Ist es aus SEO Sicht in Ordnung, wenn ich z. B. eine H3 Überschrift vor einer H2 Überschrift nutze bzw. gar keine H2 Überschrift im Artikel drin habe? (wegen Style-Vererbung mache ich das manchmal)

  12. Kurz und knackig, aber auf den Punkt gebracht. Es gibt so viele Tricks und unseriöse Wege an gute Rankings zu kommen, aber langfristig gesehen wird Google diese früher oder später auch fixen. Deswegen sollte man immer guten Content liefern, denn der wird niemals von Google abgestraft.

  13. Der Content alleine ist ja noch nicht King, der Inhalt und der Mehrwert vom Artikel ist King. Ich hab schon Seiten gesehen die massig an Content hatten und den noch schwer bei google zu finden waren eben weil die Texte enorm lang und ohne wirklichen Mehrwert waren. Der Inhalt wurde künstlich in die Länge zogen in der Hoffnung das genau dieser Artikel schnell rankt und gute Platzierung erhält und genau das erkennen Suchmaschinen heutzutage auch. Lieber mit viel Zeit einen wahrlich einzigartigen Artikel mit viel Mehrwert schreiben der eine gute realistische Länge hat.

  14. “Es braucht Zeit, man kann nicht mal eben schnell SEO machen und dann damit abschließen.” dem kann ich absolut zustimmen. Lieber langfristig und nachhaltig Links aufbauen.

  15. Es stimmt was du hier schreibst: man sollte Artikel schreiben für den User und nicht für die Suchmaschine. Mittel- bis langfristig wird man dafür von Google definitiv belohnt.

  16. Spannend, diese ganze Entwicklung selbst mitbekommen zu haben. Am Ende profitieren wir alle davon. Ob wir nun als SEO Experte Webseiten optimieren oder selbst in Suchmaschinen suchen, um uns weiterzubilden oder was auch immer. Es ist eine komplexe Welt geworden, in der wir gemeinsam wunderbare Resultate erzielen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.