Rasiermesser Partnerprogramm

Für dem Affiliate, der sich gerne auf eine breite Nische begeben möchte, die durchaus Potenzial besitzt, habe ich mir in den letzten Tagen einmal ein Partnerprogramm als Testkandidaten an Land gezogen, das eine schöne Produktpalette und auch eine große mögliche Kundschaft bietet. Es geht grob gesagt um die tägliche Rasur und der mögliche Kunde ist jeder Mann mit Bartwuchs und Internetanschluss. Die Rede ist vom Partnerprogramm rasiermesser-online, das bei Superclix im Portfolio zu finden ist. Wer Superclix etwas genauer beobachtet hat, der weiß, dass man spezialisiert ist auf vielversprechende Programme und damit Nischen. Doch zuvor einige Daten.

Über Superclix bei Rasiermesser Online anmelden.       Link nicht mehr aktiv

Welche Seiten kommen in Frage ?

Keine offensichtlichen MFA-Seiten (Made for Adsense-made for Affiliate), die minderwertige oder gar keine eigenen Inhalte bieten können.Auch Erotik Seiten mit jugendgefährdenden Inhalten sind nicht erwünscht. Wer eine qualitativ hochwertige Seite anbietet, braucht sich also nicht gegen Seiten durchzusetzen, die schlechter sind als die Eigene.

Welche Provisionen sind zu verdienen ?

Mit der Provision spielt man bei diesem Programm im oberen Mittefeld mit. Ein Provison von derzeit 8 % pro Sale kann sich sehen lassen und in Hinsicht auf den relativ hohen Einkaufswert sehr vielversprechend. Jeder, der einmal Rasierzubehör gekauft hat, der kann ein Lied von den ziemlich hohen Preisen bei Marken-Equipment singen.

Wie sieht es aus mit der Schaltung von Adwords ?

Wer seine Besucher auf die Seite mit der Hilfe von Google Adwords bekommen möchte, der hat gute Karten. SEM ist bei diesem Partnerprogramm mit Einschränkungen erlaubt. (Stand heute 13.Januar 2013). Die Einschränkungen verbieten ein Sogenanntes Brand Bidding, das heißt, dass auf dem Markennamen keine Gebote bei den Anzeigen gemacht werden dürfen. Ebenso darf man bei SEM weder Shopnamen, noch Abwandlungen davon oder “Tippfehler” benutzen.

Wie bekommt man  Traffic auf die Seite ?

Die üblichen Wege des Linkaufbaus, wie zum Beispiel Eintragungen in Artikelverzeichnisse und Webkataloge und auch für den Anfang einige Social Bookmark Portale sind nicht zu vernachlässigen. Auch die Eintragungen des eigenen Feeds in entsprechende Verzeichnisse ist ein guter Start. Backlinks, die nah am Thema sind, wie zum Beispiel Kosmetik und Akne sind gut für den Start. Auch sollte man darüber nachdenken einige Artikel im Monat als Gastbeitrag zu verfassen, oder solche Beiträge bei den entsprechenden Portalen wie Everlinks oder Teliad einzukaufen.

Nicht der rasierte Mann steht im Mittelpunkt der Zielgruppe, sondern eher der jenige, der ihn beschenkt.Deshalb sollte man nicht darauf verzichten, entsprechende Artikel zum Thema Geschenke zu verfassen. Auch SEM in diese Richtung wäre nicht verkehrt.

 Verdienstmöglichkeiten zum Anfang.

Gebutstagsgeschenke und Geschenke zu Ostern sind die nächsten Ziele die man versucht zu erreichen.Da es bei diesen Produkten keine saisonalen Schwankungen gibt, außer eben besonders hohen Suchanfragen zu Weihnachten ist es ein durchgehend gutes Geschäft.Ohne mich zu weit aus dem Fenster lehnen zu müssen, schätze ich dass so eine Seite, die wirklich gut gemacht ist zwischen 120- und 150€ als Profit abwerfen kann.

Angaben des Google Keyword Tools

Keine Prognose ohne Keyword-Tool deshalb habe ich diesbezüglich natürlich einen Blick auf das kostenlose Tool von Google geworfen.Natürlich habe ich nicht alle infrage kommenden Keywords kontrolliert, aber ein bisschen Arbeit müsst Ihr schon selbst übernehmen. 😉

Ein von Google hoch angesetzter Wettbewerb.Das sehe ich anders. Zu großen Teil findet man auf Seite 1 Webseiten vor, die mit etwas Fleiß und Know-How zu schlagen bzw. zu verdrängen sind.Die ersten drei Suchergebnisse nach den Bezahlten Treffern zeigen hier Wikipedia,die Ergenisse von Google Market sowie  einen Hersteller an. Direkt an vierter Stelle sieht man ein You Tube Video.

27100 monatliche lokale Suchanfragen sollten hier Motivation sein. 😉 Wer hier zum Beispiel den Keyword Finder der Wise SEO Suite benutzt findet eine Menge zusätzlicher Keywords die es einzubauen gilt.

Fazit

Wer über Rasiermesser und Co schreiben möchte, dem ganze ein anstädiges Design gibt und obendrauf noch gewissenhaft Linkaufbau betreibt wird in dieser Nische einen guten Hinzuverdienst finden.


Viel Erfolg.

 

 

Attraktive Partnerprogramme für Affiliates ab sofort im Test

Um es direkt auf den Punkt zu bringen, ich habe bereits im Dezember angekündigt dass es in Zukunft mehr Inhalte auf Affiliatehelp geben soll. Damit nicht alles für Beispielprojekte für Affiliates hängen bleibt, habe ich mich dazu entschieden, Partnerprogramme auf ihre Tauglichkeit hin auseinanderzunehmen und entsprechende Highlights hier zu präsentieren. Auf ein bestimmtes Netzwerk werde ich mich dabei nicht festlegen und wir werden hier von A wie Adcell bis Z wie Zanox alles auf dem Tisch haben.Auch Inhouse-Partnerprogramme werden ein Thema sein.
Dabei werden Programme bearbeitet, die man ganz normal auf einem gewöhnlichen und gemischten Blog, oder einer Webseite einsetzen kann, oder für die es besser wäre eine Nischenseite zu errichten.
Wichtig ist immer die Frage, wie man Produkte mit Inhalten kombinieren kann, ohne den Besucher damit zu belästigen.

Zunächst zu meiner Vorgehensweise beim Test der Partnerprogramme.

Ich teste hier vor allem das Programm und seine Modalitäten.Sollte ich den ein oder anderen Punkt vergessen haben, dann sehr es mit bitte nach. Die Punkte um die ich mich kümmern werde ist:

  • Welche Provisionen sind zu erreichen?
  • Gibt es Stornos, wenn ja warum?
  • Ist SEM, also das Schalten von Anzeigen wie Google Adwords, erlaubt und gibt es dabei Einschränkungen?,
  • Wie ist die Marktsituation derzeit und gibt es saisonale Einbrüche?
  • Wie ist die Konkurrzenzsituation in den Suchmaschinenergenissen ?
  • Wie kann man für ein solches Affiliateprojekt möglichst ohne Kosten Linkaufbau betreiben ?
  • Was sollte man Wissen, wenn man über geschützte Marken bloggt ?
  • Wie sind die Verdiensteinschätzungen zum Anfang ?

 

Das erste Partnerprogramm zerlege ich derzeit schon in seine Bestandtteile und ab kommender Woche geht es dann los mit den Artikeln in Richtung Partnerprogramm Tests. Ebenso war ich nicht ganz untätig im Bereich Beispielprojekt Jakobsweg, da gibts mitte nächster Woche auch Neuigkeiten für Euch.

 

Wenn Ihr TV schaut, ist euch diese Kampf dem Winterspeck Werbung aufgefallen in den letzten Tagen ? Das muss wohl ein riesiger Markt sein zu dieser Jahreszeit. 😉

Noch etwas in eigener Sache, solltet ihr für euren Linkaufbau noch ein Artikelverzeichnis benötigen, hätte ich gerade eines am Start. Und damit Google mir nichts vorwerfen kann, habe ich den Link einmal mit den NoFollow Tag versehen. 😉

Es ist gerade frisch eingerichtet, schreibt einen Kommentar an dieser Stelle oder eine Email, wenn etwas nicht stimmen sollte, oder sonstwie Feedback geben möchtet.

Artikelverzeichnis Die Artikelfunzel

 

 

 

Zusätzliche Einnahmen generieren mit Referals

Es ist wie so oft im Leben, man ist wertschöpfend, bekommt seinen Lohn für die geleistete Arbeit und alles wird sich irgendwann mit kleinen Veränderungen wiederholen. Meist bekommt man als Webseiten Betreiber einen Festpreis oder eine monatliche Miete für eine bestimmte Zeit und hat keine Möglichkeiten das Einkommen noch im Nachhinein zu erweitern. Der verkaufte Werbeplatz ist allerdings dauernd vorhanden.

Dabei gibt es einige Möglichkeiten, wie man sich über zusätzliches passives Einkommen freuen darf, ohne viel Arbeit dafür leisten zu müssen.

Passives Einkommen generieren für Affiliates.

Wie ich bereits im April dieses Jahres im Artikel ” Linkaufbau und Geld verdienen mit Rankseller ”  berichtet habe, lassen sich mit Rankseller gute Einnahmen erwirtschaften, indem man Artikel zu den verschiedensten Themen verfasst und in diesen Artikeln einen oder zwei Links als Werbebotschaft unterbringt.

Herausragende Einnahmen sind mit dem Rankseller Partnerprogramm zu erzielen und das ist sogar noch ziemlich einfach, wenn die Zielgruppe stimmt. Man verdient an allen Verkäufen und Käufen, die ein geworbener Nutzer tätigt. Die Provision orientiert sich an der Provision die Rankseller selbst erwirtschaftet. Das sind derzeit 20% vom Netto-Wert einer Buchung. Jedes Mal wenn ein vermittelter Advertiser oder Publisher Blogartikel kauft oder verkauft werden hiervon 25% auf das Konto des Vermittlers gutgeschrieben.

So hoch sind die Provisionen bei Rankseller.

Im Gegensatz zu einigen anderen Blog Marketing Plattformen sind das dauerhaft mögliche Verdienste ohne Zeitbegrenzung. Klarheit über den passiven Erfolg erhält man in Form einer Live Ansicht über geworbene Nutzer und der Umsatzübersicht. Bereits ab 25€ kann man sich die verdiente Provision auszahlen lassen. Hierfür kann man sowohl Paypal als auch eine Überweisung auf das eigene Konto wählen.

Eine einfache Registrierung bei Rankseller reicht im Übrigen aus, um am Partnerprogramm teilzunehmen. Innerhalb der einfach zu verstehenden Oberfläche hat man Zugriff auf viele klickstarke Werbemittel. Die Banner sorgen für eine hohe Klickrate und bei entsprechender Aufklärung auch für einige Anmeldungen bei Rankseller.

 

Versicherungspartnerprogramme und Versicherungsvergleiche

Nach einigen Tagen, an denen ich anderweitig beschäftigt war, möchte ich heute mal wieder einen Artikel schreiben, der euch dazu verhelfen soll einiges an Geld zu verdienen.

Versicherungen bewerben ist schwierig.

Das stimmt nur zum Teil.Dazu mehr in den folgenden Abschnitten:

Jeder hat schon einmal von den wahnsinnigen Möglichkeiten gehört, wie man mithilfe dieser wichtigen Branche sein Konto in Schwung bringen kann. Der Aufbau eines eigenen Versicherungsportals ist natürlich nicht das Problem für geübte Affiliate Webmaster, viel schwieriger ist es, mit den hart umworbenen Keywörtern die Spitzenpositionen in den Suchmaschinen zu erreichen.

Natürlich benötigt man für das bewerben der Artikel wirklich gute Inhalte, die zu gleichen Teilen informativ, fachgerecht und seriös verfasst wurden. Ob man die Artikel nun selbst niederschreibt, oder diese umfangreiche Arbeit durch Fremdautoren verrichten lässt ist nicht nur eine Frage der Arbeitseinstellung, sondern auch des Fachwissens.

Einige Fachtexte zu den jeweiligen Versicherungsthemen kann man sich schnell und günstig zusammenstellen lassen, bei einem der zahlreichen Anbieter oder Freelancern, die ihre Arbeiten in Seo Foren anbieten.

Der schwierige Teil an dieser Geschichte ist der Linkaufbau und die Positionierung der Seite im Internet. Deshalb nun der einfache Weg, wie es mit den Versicherungen auch ohne eigens dafür angelegte Seiten klappt.

Versicherungen auf einer Seite empfehlen, die eigentlich nichts mit Versicherungen zu tun hat.

Versichern kann man nahezu alles, was man sich vorstellen kann. Sei es die eigene oder andere Personen, Gegenstände, Immobilien, Autos und vieles mehr. Fast jeder der ein Projekt betreibt hat die Möglichkeit eine Versicherung oder einen Versicherungsvergleich auf seinen Seiten anzubieten und dies auch völlig harmonisch mit dem eigenen Thema. Wer darauf abzielt im Hauptgeschäft über Garten, Gartengeräte wie Rasenmäher zu schreiben, der findet zu diesen Themen garantiert eine Möglichkeit eine Versicherung ins Spiel zu bringen. Das ist natürlich nur eines von einhundert möglichen Beispielen und wer interessiert ist, der sollte den Gedanken einmal weiterdenken.

Hier hat man nur die Aufgabe, den eigenen Besucher auf diesen Versicherungsvergleich aufmerksam zu machen.

Das Versicherungspartnerprogramm bietet Vergleiche, die sich in alle Seiten mühelos einfügen lassen. Vorgefertigte Templates, machen den Einbau zu einem Kinderspiel, wobei sich das Design an die eigenen Ansprüche anpassen lässt.

Am besten einfach mal umschauen und direkt 5€ Startguthaben kassieren.