Webhosting für Vielnutzer

Wer dabei ist, sich sein eigenes Blognetzwerk zu konstruieren, der kommt aufgrund der IP Kontrolle durch etwaige Suchmaschinen nicht drum herum sich bei mehreren Webhostern einzumieten. Das hat den Vorteil, dass die Class C Zahl sich von der im Stamm Blog unterscheidet und von den Algorythmen als unbedenklich eingestuft werden kann. Wer es hier nicht übertreibt mit Aufbau der Links und auch die Satelitenseiten auf relativ hohem Niveau halten kann ist so auf der sicheren Seite. Die Satelitenseiten sollten auch gewissen Qualitätsansprüchen gerecht werden und einen Mehrwert bieten. Nur schlecht erzeugte künstliche Texte reichen hier auch in der untersten Schicht nicht aus.

Um das mit wenig Geld zu realisieren bieten sich 2 Möglichkeiten an. Da sind als erstes die kostenlosen Blogdienste, die funktionsfähige Blogs anbieten. Hier kann man sofort loslegen ohne sich großartig Gedanken zu machen um Design oder ähnliches, da hier meistens auf vorhandene Themes zurückgegriffen wird. Der Nachteil ist halt, dass man nicht über eine eigene Domain verfügt und nicht die Spur einer Chance besitzt die Daten zu sichern, falls der Freehoster das Zeitliche segnet oder den Laden einfach dicht macht. Das ist mir ziemlich am Anfang passiert und alleine die Arbeitszeit die beim Erstellen der Artikel angefallen ist, war nicht wieder gut zu machen.

Die zweite Möglichkeit ist, dass man sich für seine Affiliate Seiten, oder besser gesagt Satelitenseiten, die nicht so viel Traffic verursachen einen günstigen Webhoster sucht. Bei Gewerbetreibenen ist zwar immer noch ein wenig Restrisiko vorhanden, aber es sollte immer Möglich sein, zumindest selbst ein Backup anzulegen.

So zum Beispiel bei Speicherzentrum ,hier habe ich selber einige Affiliate Projekte installiert. Hier gibt es schon beim kleinsten Tarif für 1,99 € eine Menge Leistung fürs Geld.

Das kleinste Angebot beim inzwischen etaiblierten Webhost beeinhaltet folgende Features:

Eine .de Domain 1,5 GB Speicher und eine Traffic Flatrate. Dazu bekommt man noch 10 POP3 Postfächer, 10 E-Mail Adressen, 10 Subdomain und eine MYSQL Datenbank. ModRewrite und einen guten Support. Der mir damals binnen 5 Minuten bei einem Problem helfen konnte. Das ganze Angebot ist sogar ohne Einrichtungsgebühr erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.