Webhosting und Domains für kleine und größere Projekte

es ist schon etwas länger her, wo ich über Webhosting-Pakete für Affiliates schrieb. Dies ist zum Teil anderer Themen geschuldet und zum einen der Tatsache, dass sich die meisten Anbieter von Interessanten Paketen lediglich über den Preis definieren wollten.

In vielen Fällen geht das auch in Ordnung, aber oft beißt sich die Katze hier selbst in den Schwanz. Es ist oft der Support und die Qualität, die darunter leidet, dass hier am falschen Ende gespart wird. Wer ein T-Shirt für 1 € kauft, ist sich der minderen Qualität meist bewusst, aber gilt das auch bei Webhostern ? Was benötigen wir schon großartig um unser Business so gut wie Möglich auszuführen ? Eine Domain, besonders die Neuen sind gerade ja angesagt. Dazu viel Speicher um ein Projekt entsprechend in der Größe anpassen zu können und Datenbanken.

Um welchen Webhoster es geht.

Ein, wenn nicht sogar der Anbieter aus Österreich will aufzeigen, dass trotz günstiger Preise bei der Qualität keine Abstriche gemacht werden müssen. Den Superbilligen Anbietern möchte man zwar keine Konkurrenz machen, das verbietet schon das Selbstverständnis von Alldomains, aber die Angebote im Bereich Hosting sind durchaus auf Augenhöhe mit einschlägigen Angeboten der Wettbewerber angesiedelt.

Die Leistungen.

Aber jetzt erst einmal zu den Leistungen, es gibt bereits beim Tiny Paket für 2,38 € 6 GB Speicher, das heißt 3 GB für Emails und 3 GB für den Webspace. Hier ist es schon möglich seine eigenen Sachen über den Blog zu vermarkten und Beispielsweise eigene EBooks zum Download anzubieten. Denkbar ist ebenso ein kleines Video, damit man sich nicht zu sehr abhängig macht von den großen Plattformen.

Aber wem sage ich das ? Ihr selbst wisst am besten, was Ihr dort realisieren könnt.Wie ich damals mitgeteilt habe, gabs einen bösen Hack, der bei mir alle Seiten unter Android hat anders aussehen lassen, bei Alldomains gibs dazu einen täglichen Malware-Scan, der Euch diese Arbeit aus der Hand nimmt. Falls dann doch noch einmal etwas schief gehen sollte, gibt es auch eine tägliche Datensicherung.

Auch die Software kann sich sehen lassen, neben dem obligatorischen WordPress und Joomla gibts noch Shops. Prestashop und Magento. Wer es groß und üppig mag, der kann auch seine Drupal Projekte umsetzen.

Für Affiliates, das kann man verdienen.

Da diese Seite nicht ganz umsonst affiliatehelp heißt, möchte ich an dieser Stelle auf das Affiliate Programm hinweisen. Die versprochenen Provisionen hören sich ganz gut an und machen mich neugierig auf einen Versuch. Die Provisionen sind abhängig vom Jahrespreis des jeweiligen Paketes und demnach sehr stark gestaffelt.

Für die Vermittlung eines Pro Host mit der  Jahresgebühr von € 84,00 exkl. MwSt. würde man satte 30% Provision, also € 25,20 erhalten.

Welche Angebote gibt es bisher bei Alldomains.

Tiny Host

  • 6 GB Gesamtspeicher
    3GB Webspace und 3GB Speicher für E-Mails
  • 5 E-Mail Konten
  • 1 FTP Benutzer
  • 50GB Datentransfer
  • Tägliche Datensicherung
  • PHP 5.6 bis 7.1
  • Memory Limit 64MB
  • Kostenlose Software
  • Tägliche Malwarescans
2,38 € pro Monat inkl 19% MwSt.

 

Allround Host

  • 50 GB Gesamtspeicher
    10GB Webspace und 40GB Speicher für E-Mails
  • 50 E-Mail Konten
  • 5 Datenbanken
  • inkl. 75€ Google® AdWordsTM Gutschein
  • 2 FTP Benutzer
  • Multi Domain Hosting
    Webspace und E-Mail Server für eine weitere Domain vollwertig nutzen.
  • 250GB Datentransfer
  • Tägliche Datensicherung
  • PHP 5.6 bis 7.1
  • Memory Limit bis zu 192MB
  • Kostenlose Software
  • Tägliche Malwarescans
  • Backup Modul
4,76 € pro Monat inkl 19% MwSt.

Pro Host

  • 100 GB Gesamtspeicher
    25GB Webspace und 75GB Speicher für E-Mails
  • 500 E-Mail Konten
  • 50 Datenbanken
  • inkl. 75€ Google® AdWordsTM Gutschein
  • 6 FTP Benutzer
  • Multi Domain Hosting
    Webspace und E-Mail Server für 5 weitere Domains vollwertig nutzen.
  • Datentransfer unlimitiert
  • Tägliche Datensicherung
  • PHP 5.6 bis 7.1
  • Memory Limit bis zu 384MB
  • Kostenlose Software
  • Tägliche Malwarescans
  • Backup Modul
8,33 € pro Monat inkl 19% MwSt.

 

 

Rasiermesser Partnerprogramm

Für dem Affiliate, der sich gerne auf eine breite Nische begeben möchte, die durchaus Potenzial besitzt, habe ich mir in den letzten Tagen einmal ein Partnerprogramm als Testkandidaten an Land gezogen, das eine schöne Produktpalette und auch eine große mögliche Kundschaft bietet. Es geht grob gesagt um die tägliche Rasur und der mögliche Kunde ist jeder Mann mit Bartwuchs und Internetanschluss. Die Rede ist vom Partnerprogramm rasiermesser-online, das bei Superclix im Portfolio zu finden ist. Wer Superclix etwas genauer beobachtet hat, der weiß, dass man spezialisiert ist auf vielversprechende Programme und damit Nischen. Doch zuvor einige Daten.

Über Superclix bei Rasiermesser Online anmelden.       Link nicht mehr aktiv

Welche Seiten kommen in Frage ?

Keine offensichtlichen MFA-Seiten (Made for Adsense-made for Affiliate), die minderwertige oder gar keine eigenen Inhalte bieten können.Auch Erotik Seiten mit jugendgefährdenden Inhalten sind nicht erwünscht. Wer eine qualitativ hochwertige Seite anbietet, braucht sich also nicht gegen Seiten durchzusetzen, die schlechter sind als die Eigene.

Welche Provisionen sind zu verdienen ?

Mit der Provision spielt man bei diesem Programm im oberen Mittefeld mit. Ein Provison von derzeit 8 % pro Sale kann sich sehen lassen und in Hinsicht auf den relativ hohen Einkaufswert sehr vielversprechend. Jeder, der einmal Rasierzubehör gekauft hat, der kann ein Lied von den ziemlich hohen Preisen bei Marken-Equipment singen.

Wie sieht es aus mit der Schaltung von Adwords ?

Wer seine Besucher auf die Seite mit der Hilfe von Google Adwords bekommen möchte, der hat gute Karten. SEM ist bei diesem Partnerprogramm mit Einschränkungen erlaubt. (Stand heute 13.Januar 2013). Die Einschränkungen verbieten ein Sogenanntes Brand Bidding, das heißt, dass auf dem Markennamen keine Gebote bei den Anzeigen gemacht werden dürfen. Ebenso darf man bei SEM weder Shopnamen, noch Abwandlungen davon oder „Tippfehler“ benutzen.

Wie bekommt man  Traffic auf die Seite ?

Die üblichen Wege des Linkaufbaus, wie zum Beispiel Eintragungen in Artikelverzeichnisse und Webkataloge und auch für den Anfang einige Social Bookmark Portale sind nicht zu vernachlässigen. Auch die Eintragungen des eigenen Feeds in entsprechende Verzeichnisse ist ein guter Start. Backlinks, die nah am Thema sind, wie zum Beispiel Kosmetik und Akne sind gut für den Start. Auch sollte man darüber nachdenken einige Artikel im Monat als Gastbeitrag zu verfassen, oder solche Beiträge bei den entsprechenden Portalen wie Everlinks oder Teliad einzukaufen.

Nicht der rasierte Mann steht im Mittelpunkt der Zielgruppe, sondern eher der jenige, der ihn beschenkt.Deshalb sollte man nicht darauf verzichten, entsprechende Artikel zum Thema Geschenke zu verfassen. Auch SEM in diese Richtung wäre nicht verkehrt.

 Verdienstmöglichkeiten zum Anfang.

Gebutstagsgeschenke und Geschenke zu Ostern sind die nächsten Ziele die man versucht zu erreichen.Da es bei diesen Produkten keine saisonalen Schwankungen gibt, außer eben besonders hohen Suchanfragen zu Weihnachten ist es ein durchgehend gutes Geschäft.Ohne mich zu weit aus dem Fenster lehnen zu müssen, schätze ich dass so eine Seite, die wirklich gut gemacht ist zwischen 120- und 150€ als Profit abwerfen kann.

Angaben des Google Keyword Tools

Keine Prognose ohne Keyword-Tool deshalb habe ich diesbezüglich natürlich einen Blick auf das kostenlose Tool von Google geworfen.Natürlich habe ich nicht alle infrage kommenden Keywords kontrolliert, aber ein bisschen Arbeit müsst Ihr schon selbst übernehmen. 😉

Ein von Google hoch angesetzter Wettbewerb.Das sehe ich anders. Zu großen Teil findet man auf Seite 1 Webseiten vor, die mit etwas Fleiß und Know-How zu schlagen bzw. zu verdrängen sind.Die ersten drei Suchergebnisse nach den Bezahlten Treffern zeigen hier Wikipedia,die Ergenisse von Google Market sowie  einen Hersteller an. Direkt an vierter Stelle sieht man ein You Tube Video.

27100 monatliche lokale Suchanfragen sollten hier Motivation sein. 😉 Wer hier zum Beispiel den Keyword Finder der Wise SEO Suite benutzt findet eine Menge zusätzlicher Keywords die es einzubauen gilt.

Fazit

Wer über Rasiermesser und Co schreiben möchte, dem ganze ein anstädiges Design gibt und obendrauf noch gewissenhaft Linkaufbau betreibt wird in dieser Nische einen guten Hinzuverdienst finden.


Viel Erfolg.