Affiliate Netzwerke im Wandel der Zeit- Teil 2 Adcell

Teil 2 Affiliate Netzwerk Adcell

Wie Ihr bereits der Überschrift entnehmen könnt, handelt der heutige 2. Teil der Artikelserie „Affiliate Netzwerke im Wandel der Zeit“ vom Partnernetzwerk Adcell, welches schon seit dem Jahr 2003 existiert. Dem heutigen Stand nach gibt es eine Fülle von 1.448 angemeldeten Partnerprogrammen, mit denen man, je nach Qualität des Partnerprogrammes, oft in der Lage ist, Geld zu verdienen.

Umsehen und Anmelden kann man sich unter folgenden Partnerlink: http://affiliatehelp.de/adcell

 

Werbemittel bei Adcell

Das Adcell WordPress Gutschein Plugin.

Auch hier gibt es inzwischen hauseigene Tools.Das WordPress Gutschein Plugin von Adcell bietet den Besuchern des Blogs verfügbare Gutscheine der Adcell Merchants an. Dabei ist die Stelle im Blog frei wählbar und Gutscheine der Merchants, an deren Partnerprogramm man teilnimmt, können dort angeboten werden.

Auswählbar ist eine Mischung aus Erotik/Nonerotik sowie ein gemischtes Angebot aus beiden Segmenten, die den Besuchern des Blogs angeboten werden. Ebenso kann der Stil angepasst werden. Selbst die Standardausführung sieht schon sehr gut aus und sollte mit einigen Farbanpassungen in Ordnung sein.

In der Widgetleiste der Word-Pressinstallation sind die wenigen Dinge, die es einzutragen gibt, einzutragen und einzustellen.Wie bei WP Installationen üblich, sollte es auch in diesem Fall kein Hexenwerk sein, die Installation zum Arbeiten zu bewegen.

 

Werbemittel der Merchants.

Hier lässt Adcell dem Kunden viel Freiraum, um Werbemittel einzusetzen. Der Umfang wechselt wie üblich je nach Stand des Merchants. Ob es dabei auch eine Preisfrage zu beantworten gibt, kann ich nicht beantworten.

In der Regel handelt es sich um Banner mit wechselnen Motiven sowie Textlinks.

Wieviel kann man mit dem Adcell Partnernetzwerk verdienen ?

Natürlich ist es wie immer davon abhängig wie gut die jeweilige Seite besucht wird und wie angepasst die eingeblendete Werbung für die anvisierte Zielgruppe ist.

Das ist abhängig vom Partnerprogramm und natürlich von der angebotenen Handelsware / Servicedienstleistung.

Ein geschätzter Durchschnitt liegt etwa zwischen 4 %  und  7 % des Umsatzes.

ADCELL

Viel Erfolg mit den Partnerprogrammen bei Adcell. Der 3. Teil der Artikel Serie wird demnächst erscheinen.

Merken

Merken

Merken

Beispiel Affiliateprojekt Jakobsweg Teil 2

Wie bereits in Teil 1 dieser Artikelserie:Beispiel Affiliateprojekt Jakobsweg angekündigt, gibt es heute die ersten Details. Ziel des ersten Arbeitstages war es, ein WordPress-System aufzusetzen und ein geeignetes Theme auszuwählen. Für alle, die das Projekt ernsthaft realisieren möchten, macht es Sinn eine geeignete Keyword Domain zu registrieren. Je nach Belieben und auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt sollte das Layout gewählt werden.

Was ist das Ziel ?

Wenn ein Blog nach fingierten eigenen Erfahrungen entstehen soll, muss man sich die Frage stellen, ob man hier ausreichend Inhalte bereitstellen kann. Ich habe mich für eine sogenannte Ratgeber Variante entschieden, ohne auf eigene Erfahrungen zurückgreifen zu können. Die Inhalte werde ich im Laufe der nächsten Tage und Wochen selbst erstellen.

Diesbezüglich befinde ich mich derzeit tief in der Recherche, um mein gefährliches Halbwissen über den Pilgerpfad zu verfeinern.Sollten alle Stricke reißen und ich zum Opfer einer Schreibblockade werden, werde ich guten Content einkaufen. Um die Texte aufzufrischen, benötigt man Grafiken und Bilder. Passend zum Thema spanischer Jakobsweg werde ich Bilder dazu von Fotolia beziehen, wo man für Affiliateprojekte günstig Fotos und sogar Videos beziehen kann. Hierbei bitte immer die Lizenzen der einzelnen Bilder beachten. In der Regel muss die Quelle im Impressum oder im Artikel selbst angegeben werden.

Ferner habe ich mich dazu entschlossen, ein kostenloses Standard WordPress Theme zu verwenden.

Wie soll mit der Website Geld verdient werden ?

Ausreichend Traffic vorausgesetzt, lohnt sich der Einsatz von Google Adsense. Da für die Seite allerdings kein Linkaufbau geplant ist, wird der Traffic vorerst ausbleiben. Geplant ist der Einsatz von verschiedenen Affiliate-Programmen der einzelnen Netzwerke. Denkbar hierbei sind Ausrüstungsgegenstände wie Wanderstiefel, Regenkleidung, Flugreisen und Hotel und Pensionen bzw. Herbergen.

Wie hoch ist der Zeitaufwand bei diesem Projekt ?

Genau kann man das mit Sicherheit nicht sagen, allerdings bedarf ein solches Projekt einen täglichen Zeitaufwand von mindestens 2 Stunden und höchstens 3 Stunden. Wer das Projekt real umsetzen möchte, sollte davon 4 mal 2 Stunden in die Erstellung der Inhalte und einmal 2 Stunden pro Woche in den Linkaufbau stecken.

Grafik © N-Media-Images – Fotolia.com

Versicherungspartnerprogramme und Versicherungsvergleiche

Nach einigen Tagen, an denen ich anderweitig beschäftigt war, möchte ich heute mal wieder einen Artikel schreiben, der euch dazu verhelfen soll einiges an Geld zu verdienen.

Versicherungen bewerben ist schwierig.

Das stimmt nur zum Teil.Dazu mehr in den folgenden Abschnitten:

Jeder hat schon einmal von den wahnsinnigen Möglichkeiten gehört, wie man mithilfe dieser wichtigen Branche sein Konto in Schwung bringen kann. Der Aufbau eines eigenen Versicherungsportals ist natürlich nicht das Problem für geübte Affiliate Webmaster, viel schwieriger ist es, mit den hart umworbenen Keywörtern die Spitzenpositionen in den Suchmaschinen zu erreichen.

Natürlich benötigt man für das bewerben der Artikel wirklich gute Inhalte, die zu gleichen Teilen informativ, fachgerecht und seriös verfasst wurden. Ob man die Artikel nun selbst niederschreibt, oder diese umfangreiche Arbeit durch Fremdautoren verrichten lässt ist nicht nur eine Frage der Arbeitseinstellung, sondern auch des Fachwissens.

Einige Fachtexte zu den jeweiligen Versicherungsthemen kann man sich schnell und günstig zusammenstellen lassen, bei einem der zahlreichen Anbieter oder Freelancern, die ihre Arbeiten in Seo Foren anbieten.

Der schwierige Teil an dieser Geschichte ist der Linkaufbau und die Positionierung der Seite im Internet. Deshalb nun der einfache Weg, wie es mit den Versicherungen auch ohne eigens dafür angelegte Seiten klappt.

Versicherungen auf einer Seite empfehlen, die eigentlich nichts mit Versicherungen zu tun hat.

Versichern kann man nahezu alles, was man sich vorstellen kann. Sei es die eigene oder andere Personen, Gegenstände, Immobilien, Autos und vieles mehr. Fast jeder der ein Projekt betreibt hat die Möglichkeit eine Versicherung oder einen Versicherungsvergleich auf seinen Seiten anzubieten und dies auch völlig harmonisch mit dem eigenen Thema. Wer darauf abzielt im Hauptgeschäft über Garten, Gartengeräte wie Rasenmäher zu schreiben, der findet zu diesen Themen garantiert eine Möglichkeit eine Versicherung ins Spiel zu bringen. Das ist natürlich nur eines von einhundert möglichen Beispielen und wer interessiert ist, der sollte den Gedanken einmal weiterdenken.

Hier hat man nur die Aufgabe, den eigenen Besucher auf diesen Versicherungsvergleich aufmerksam zu machen.

Das Versicherungspartnerprogramm bietet Vergleiche, die sich in alle Seiten mühelos einfügen lassen. Vorgefertigte Templates, machen den Einbau zu einem Kinderspiel, wobei sich das Design an die eigenen Ansprüche anpassen lässt.

Am besten einfach mal umschauen und direkt 5€ Startguthaben kassieren.


Affiliate E-Books Teil 3

Im dritten Teil meiner kleinen Artikelserie zum Thema E-Books möchte ich auf einen Teil des Angebots der Infoakademie zu sprechen kommen. Da sich der größte Teil um ein kostenpflichtiges Angebot dreht, sollte sich jeder seine eigene Meinung zur Infoakademie bilden.

Eingehen möchte ich hier nur auf das Angebot, das kostenlos erhältlich ist und neben einem E-Book auch mehrere Stunden Videomaterial enthält.

Thema ist das finden und nutzen einer Nische. Anhand von 6 Stunden Video erfährt man viele nützliche Dinge, die beim Affiliate Marketing von Bedeutung sind. Die Videos sind für Fortgeschrittene eventuell zu ausführlich und aus meiner Sicht eigentlich auf Einsteiger ausgelegt.

Downloaden kann man den Kurs hier.

 

Affiliate E-Books Teil 2

Affiliate E-Books Teil 1

Affiliate E-Books Teil 2

Früher als ich dachte, widme ich mich bereits heute einem weiteren E-Book für Affiliates.Gestern berichtete ich über das Gesamtpaket von „Der reiche Sack“, welches dem Einsteiger wichtiges Grundwissen über das Affiliate-Business beibringen soll. Es beschreibt auf einfache Art und Weise das Vorgehen in den ersten Monaten der Tätigkeit und hilft dabei die Grundlagen für den späteren Erfolg zu schaffen.

Aber jetzt zur E-Book Vorstellung des heutigen Tages.

Das Affiliate Marketing E-Book von Projecter.

Auch dieses E-Book ist in erster Linie für Einsteiger und leicht Fortgeschrittene Affiliates und Merchants geschrieben, es beantwortet viele Fragen rund um das Affiliate-Marketing die insbesondere bei dieser Gruppe der Leser anfallen. Es ist sehr umfassend und bietet sehr viel Know-how auf immerhin 211 Seiten. Bei der Lektüre fällt der gute Schreibstil der sechs Autoren auf.

Die Inhalte des Affiliate Marketing E-Books.

Die Inhalte des 8.6 MB großen E-Books sind übersichtlich gegliedert und erfordern nicht, dass man es an einem Tag zu Ende liest, sondern die Punkte nach einem eigenen Zeitplan abarbeiten kann.

Nach dem Vorwort und der Einleitung bekommt man die Basics sehr verständlich beigebracht.Eine Erzählung vom Nullpunkt führt über alle Stationen wie dem Werdegang zum Affiliate bzw. Merchant. Welche Geschäftsmodelle und Affiliate Netzwerke sich für den Start anbieten und wie man mit den entsprechenden Programmen arbeitet. Auch auf verschiedene Techniken des Marketings wird genauestens eingegangen. Abgerundet wird das Paket durch einen Ausblick auf weitere Schritte in der Branche.

Fazit.

Das Lesen ist mir, obwohl ich mich als Fortgeschrittenen bezeichnen kann, sehr leicht gefallen und ich konnte an einigen Stellen mein Wissen auffrischen oder besser gesagt wieder in Erinnerung bringen. Meinen allergrößten Respekt für dieses tolle E-Book gilt den Herausgebern. Wer am Anfang steht, sollte unbedingt über einen Download nachdenken.

Für viele das A & O, der Preis. Diese E-Book ist kostenfrei herunterzuladen unter: http://www.projecter.de/affiliate-ebook.html

Weitere E-Books für Affiliates und Merchants in anderen Teilen der Artikelserie.

Zu Teil 1 der  E-Books für Affiliates