Linkaufbau lohnt sich nur mit den richtigen Keywords

Linkbuilding ist eine der wichtigsten Komponenten im SEO. Es dient der Erzeugung von Verweisen auf die eigene Webseite, um das Ranking in den Suchmaschinen zu steigern. Was einfach klingt, ist eine anspruchsvolle und mühsame Tätigkeit, die nur mit entsprechender Vorbereitung zielstrebig betrieben werden kann.

Google beherrscht den deutschen Suchmaschinenmarkt mit über 95 % Marktanteil. Google kann demnach sehr stark bestimmen welche Faktoren in das Ranking einfließen. Seit Googles Start sind Backlinks ein wichtiger Faktor mit denen die Wichtigkeit einer Seite bestimmt werden kann. Jeder Backlink gilt als eine Empfehlung der Webseite.

Im Linkaufbau können die Links und die Zielseiten mit relevanten Keywords versehen werden. Diese Keywords sollten überlegt sein. Erster Schritt bei einer Keywordanalyse ist das Zusammentragen von vielen möglichen Keywords. Hier kann das Google Adwords Tool benutzt werden, welches zu den Keywords auch Suchvolumen anzeigt. Ob die Zahlen nun exakt stimmen, ist schwer zu sagen, aber sie zeigen einen Trend, eine Tendenz auf.

Im zweiten Schritt müssen die Keywords nun klassifiziert werden. Es müssen Gewinnträchtige von Gewinnarmen Keywords getrennt werden, ebenso Keywords mit Potential und Keywords ohne Potential. Die Identifikation von leicht optimierbaren Keywords ist hier das Ziel. Im dritten Schritt sollte dieser Vorgang wiederholt werden. Auf diese Weise kann es passieren, dass aus 100 Keywords fünf überbleiben. Das ist normal und okay. Auf diese Weise kann die Arbeit konzentriert werden.

Nun sollten richtig gute Inhalte für die Keywords erstellt werden. Die Rede ist dabei nicht von 200-300 Worten, sondern von 800 Worten und mehr. Worte sind natürlich nicht genug, Bilder müssen in den Text, sowie Videos. Dieser Text soll Mehrwert bieten. Die Besucher der Seite sollten den Text toll und nützlich finden. Sie werden mit ihm agieren und im besten Fall es anderen mitteilen. Für diese Inhalte bauen Linkbuilder gerne Links auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.