Beispiel Affiliateprojekt Jakobsweg Teil 1

Es ist vielleicht nicht die beste Jahreszeit um eine Pilgerreise zu machen, auch nicht im sonst so sonnigen Spanien. Aber die Jahreszeit eignet sich wunderbar zur Vorbereitung einer Affiliate Seite, die ihre Haupteinkünfte im Frühjahr sowie im Sommer erwirtschaften soll. In diesem Projektbeispiel wird nicht etwa eine Mikro Nische bedient, sondern ein ziemlich breites Feld.

In diesen Feld kann man sich seine eigene Nische herraussuchen, oder breit gefächert an die Sache herangehen. Letzteres erschwert die erstrebenswerten Rankingziele in unserer Lieblingssuchmaschine natürlich erheblich, da man sich nicht auf einige wenige Keyword beschränkt. Ich werde dafür nicht eigens eine Domain registrieren, sondern eine ungenutzte Domain aus meinem Portfolio dazu benutzen. Wer ernsthaft an die Sache herangehen möchte, sollte sich bei Zeiten eine Keyword Domain sichern, denn das steigert die Erfolgchancen erheblich. Basis für das Beispielprojekt, dessen Thema ja der spanische Jakobsweg von Sevilla nach Santiago de Compostela ist an dieser Stelle WordPress. Das hat verschiedene Gründe die ich hier kurz nennen möchte. WordPress ist kostenlos, schnell einzurichten und mit einigen Tools sehr SEO freundlich. Ob ich ein freies Theme benutzen werde oder das kostenpflichtige Xtreme One WordPress Framework werde ich kurzfristig entscheiden. Diese Artikelreihe wird über mehrere Wochen entstehen und Schritt für Schritt durch die Entstehung eines Affiliate Projektes begleiten.

Im zweiten Teil der für Samstag geplant ist, gehe ich auf das Layout sowie den ersten Content ein.

Fortsetzung folgt in Teil 2 Beispiel Affiliateprojekt Jakobsweg

7 Gedanken zu „Beispiel Affiliateprojekt Jakobsweg Teil 1“

  1. Hallo liebe Kollegen.

    Mit WordPress ist wirklich einfach und schnell eine eigene Webseite erstellt.

    Würde ich auch jedem ans Harz legen, wenn er sich nicht mit HTML und dem ganzen Zeug beschäftigen möchte.Dauert ja auch bis man endlich was aufbauen kann.

    Alles kann über Plug.ins gesteuert werden und man kann eine ganze Menge automatisieren.

    Das beste jedoch, völlig ohne HTML Kenntnisse. Das ist nun nicht mehr nötig!

    PS. Hier können Sie im How to – Video sehen, wie WordPress installiert wird und welche Möglichkeiten er bietet.

  2. Auch ich habe das Gefühl, dass es sehr wichtig ist, eine Keyword-Domain zu betreiben, um bei Google nach oben zu kommen. Dann zählt natürlich noch der Content und wenn alles stimmt, kann man fröhlich seine Affiliate-Links einbinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.