Einnahmen generieren durch Werbeplätze

Teliad

Um sich nicht nur auf Leads, Sales und Clicks zu verlassen ist es wichtig dass man für seine Projekte auch diverse andere Standbeine schafft, wo keine unmittelbare Kundenaktion wie ein Verkauf oder das hinterlassen von Daten nötig ist. Wer schon über eine gewisse Menge von Besucher verfügt und dessen Projekt relativ gut in den SERPS (Suchmaschinenergebnisse) vertreten ist, der kann darüber nachdenken Werbeplätze in Form von Textlinks oder Bannerplätzen zu vermieten, oder gar zu verkaufen. Ein Portal, über das dies möglich ist möchte ich heute hier nennen, es ist Teliad. Mit Teliad ist es einfach Texlinks anzubieten oder eben auch anzumieten oder zu kaufen.

Hier anmelden

Das funktioniert so;

Nach der selbstverständlich kostenlosen Registrierung kann man eine oder einige Seiten auf dem Marktplatz anmelden, keine Angst  das kann per Mausklick ganz anonym geschehen, so dass der Kunde erst die Seite sieht nachdem er bereits bezahlt hat. Lediglich harte Fakten wie der PR Wert, der interne Teliad Ranking Platz und gelistete Keywords sind hier vorher zu sehen. Nachdem die Seite(n) von Teliad kontrolliert wurden, wird die Seite mit den guten eigenen Inhalten freigeschaltet für den Marktplatz. Genaue Bedingungen sind im Benutzer Portal nachzulesen. Nun hat man folgende Möglichkeiten einen Textlink anzubieten: Aus einem bereits bestehenden Posting, einem neu zu verfassenen Posting so wie aus anderen Stellen, wie zum Beispiel die linke oder die rechte Seite der Navigation oder auch dem Footer. Je nach Stärke der Webseite hat man nun auch noch Einfluss auf den Preis, den man niedrig , mittel oder auch hoch ansetzen kann. Wenn die Webseite gute Werte besitzt, hat man in der Regel eine sichere Einnahmequelle, die nach und nach immer größer wird.

Aber auch wenn man die Backlinks seiner eigenen Seiten stärken möchte, hat man bei Teliad die Möglichkeit etwas zu bewegen. Bereits für kleine Geldbörsen sind hier eine Menge Links zu bekommen. Allerdings sollte man das Einkaufen/Anmieten stets mit Vorsicht betreiben und gewisse Grenzen einhalten. Google sieht den Kauf oder die Miete überhaupt nicht gerne und könnte euere Webseite ins Nirgendwo der Suchergebnisse befördern.

Kostenlos Registrieren und Geld verdienen

Achtung Hinweis:

Unverhofft kommt oft. Es war nicht geplant aber nun gibt es einen 2. Teil dieses Artikels

Welche Addons für WordPress sind sinnvoll für Affiliates

Tools und Plugins für WordPress

Es gibt eine Menge an WordPress Plugins für Affiliates, die natürlich nicht nur von diesen benutzt werden. Besonders die SEO Eigenschaften von WordPress werden durch diverse Plugins unterstützt und wenn sie nicht vorhanden sind, eben durch diese geschaffen. Ich persönlich benutze nicht viele Plugins, da ich viel von Hand mache. Die wenigen die ich regelmäßig benutze möchte ich in diesen Artikel aber gerne auflisten.

All in One SEO Pack

Die unbestrittene Nummer 1 bei all meinen WordPress -Installationen ist das  All in One SEO Pack by Michael Torbert of Semper Fi Web Design. Mit diesem Tool ist es denkbar einfach jedem Artikel, jeder Seite im Blog einen eigenen Titel, eine umfangreiche Beschreibung sowie Keywords zuzuordnen. Downzuloaden ist es über die Pluginschnittstelle in WordPress. Neu ist, dass man nun einzelne Inhalte der Webseite mit NoFollow und NoIndex vor Bots der Suchmaschinen schützen kann, mit nur einem einzigen Mausklick und einem getippten Wort.

Do Follow

Wenn es sich nicht um eine reine Seite mit Produktinformationen handelt, sondern um einen echten Blog im Sinne des Erfinders, dann ist es eventuell sinnvoll das obligatorische No Follow Tag aus der Kommentarfunktion zu werfen. Der Sinn liegt auf der Hand, neben allerhand Spamnachrichten die man als Blogger täglich erhält gibt es auch etliche sachdienliche Kommentare. Erst richtig attraktiv wird die Kommentarfunktion allerdings, wenn der Link der hinterlassen wird auch Do Follow ist. Natürlich kann man die Funktion noch bremsen, wenn der Linktext im Namen ein Keyword ist. Da man sowieso alle Kommentare nachprüft, oder dies zumindest sollte. Das Plugin Do Follow von Denis de Bernardy ist über die WordPress Plugin Installation zu bekommen. Aktuell ist es in der Version 4.0  erhältlich und ein Blick auf die Website des Plugins klärt alle offenen Fragen.

Google XML Sitemaps

In den Google Webmastertools möchte der Suchriese gerne für jede Webseite eine Sitemap haben, aber auch um Ordnung in sein eigenes Chaos zu bringen und für andere Leute bzw. Suchmaschinen das Durcheinander zu beleuchten ist es sinnvoll eine Sitemap im XML Format zu erstellen, aber da es Plugins für alle CMS und natürlich auch für WordPress gibt ist das nicht weiter störend und macht allerhöchstens Zwei Minuten Arbeit um die gewünschten Einstellungen zu konfigurieren. Selbst für Webmaster mit mäßigen Englisch Kenntnissen ist die Konfiguration sehr einfach. Auf der Plugin Seite von Google XML Sitemaps kann man sich erkundigen ob es Versionssprünge gab. Die aktuelle Version wurde am 18.12.11 erstellt.Die Installation wird über das Plugin Install Verzeichnis abgewickelt.

wpSLEEP

Um Artikel, oder Teile eines Artikels wie zum Beispiel Gutscheine mit Verfallsdatum zu steuern muss man einiges an Zeit investieren. Mit dem Plugin wpSleep von Sergej Müller ist es ein Kinderspiel einige Teile oder den kompletten Artikel zeitgesteuert zu veröffentlichen. Ein Gutschein, der zum Beispiel nur bis zum 30 Oktober sichtbar sein soll, verschwindet so zuverlässig am 30.Oktober. Sogar die Uhrzeit lässt sich mit Hilfe von Steuertag, die in der Hilfe natürlich angegeben sind einstellen. wpSLEEP Homepage

Easy Columns

Um in einem Artikel mehrere Bilder oder Texte einzufügen bedarf es einiges an Know How bezüglich Script und WordPress. Möchte man innerhalb einer Seite oder eines Artikel zum Beispiel mehrere Artikel nebeneinander publizieren, so hat man oft das Problem dass entweder der text oder die Bilder an ungewünschten Positionen stehen. Mit der Hilfe von Easy Columns und leicht erlernbaren Shortcodes oder einfachen Mausklicks, kann man einzelne Sektionen nach Bedarf einstellen oder auch ändern.

Codes gibt es für 1/4, 1/2, 1/3, 2/3, 3/4, 1/5, 2/5, und 3/5 Seiten. Installierbar ist Easy Columns von Pat Friedl über das WordPress Interface. Weitere Infos über das Plugin gibt es in englischer Sprache auf der Website.

Natürlich benutze ich ab und an noch andere Plugins für meine WordPressinstallationen, aber das ist von Fall zu Fall unterschiedlich und kommt auf den speziellen Zweck an den die Seite erfüllt.

Es gilt einiges zu beachten

Beim Start in die Selbstständigkeit gibt es für den Affiliate einiges zu beachten. Neben verschiedenen Behördengängen, um zum Beispiel das Gewerbe anzumelden geht es auch darum gewisse Vorsorgemaßnahmen zu treffen. Ganz oben auf der Liste sollte die persönliche Absicherung in Form von speziellen Versicherungen stehen. Wer noch nicht genau durchgeblickt hat, kann sich anhand des Leitfadens davon überzeugen welche Versicherungen für den Affiliate wichtig sind und welche man auch ohne Probleme man ohne Sorge ignorieren kann.

Hier geht es zur Seite Versicherungen beim Start in die Selbstständigkeit.

Affiliate Netzwerke – Detaillierte Seiten

Wegen der besseren Übersicht, habe ich auf einer statischen Seite die von mir favorisierten Partnerprogramm Netzwerke veröffentlicht. Den Anfang machen hier Superclix und Adcell. Diese beiden habe ich ausgewählt, weil ich bereits gute Erfahrungen gemacht habe und sie in meinen Augen die beiden Netzwerke sind, die bestens für Affiliate Anfänger geeignet sind. In den nächsten Tagen folgen dann Informationen zu anderen Affiliate Networks.

Hier gehts zu den Affiliate-Netzwerken

Suchmaschinenoptimierung für Affiliates

Wie ich bereits im Artikel Affiliate Marketing als Sprungbrett kurz anriss, lohnt es sich auf Dauer nicht, Artikel nur für die Suchmaschinen zu veröffentlichen. Ein Artikel für eine Maschine geht zwar flott von der Hand, allerdings wird man so seine Leser verärgern.

Allerdings sollte man natürlich auch die einzelnen Seiten bzw. Artikel für Suchmaschinen optimieren. Natürlich sollten auch die Keywords genannt werden, aber in einem gesunden Rahmen. Wenn ein spezielles Schlüsselwort innerhalb eines 350 bis 400 Wörter langen Textes 3 oder 4 mal erscheint in verschiedenen Variationen, wie zum Beispiel der Einzahl oder Mehrzahl, dann ist das völlig ausreichend für den Leser und auch die Maschinen. Inzwischen sind die großen Suchmaschinen sowieso längst darüber hinaus sich von Keyword Spamming täuschen zu lassen und werden die Seite bald als weniger wichtig einstufen. Dies muss nicht sofort passieren, aber nach einiger Zeit kommt es dazu.

Weiter wichtig sind auch die Schreibweise der Urls und die Seitentitel. Eine Adresse mit PHP Steuerzeichen ist schwer zu durchschauen für Mensch und Maschine. www.deineneueseite/schokokuchen.html ist leichter zu durchschauen als kryptische Adressen. Der Mensch erfährt so, was sich hinter dem internen link verbirgt und die Maschine hat weniger Probleme die Seite zu indexieren. Insbesondere bei Blogs, die mehrmals im Monat ihre Inhalte erweitern ist das sehr wichtig für die Übersichtlichkeit. Auch das Anlegen einer sitemap.xml kann nicht schaden, diese hilft den Bots dabei zu sehen was wichtig ist. 😉

Um die Seiten in WordPress zu optimieren, das soll heißen einzelne Namen der Seiten und Artikel zu vergeben, eine Beschreibung sowie Meta Tags zu vergeben gibt es mehrere Plugins, zu empfehlen ist für den semi-professionellen Einsatz das Plugin All in One SEO Pack, das direkt über WordPress zu installieren ist.