Auf diese Anbieter kann man sich bei der Auszahlung verlassen.

In früheren Tagen war es gang und gäbe, dass verschiedene Anbieter nicht die erwirtschafteten Provisionen ausbezahlt haben. Hier ein neues Start-up und dort ein betrügerischer Bankrott, das war alles nichts Besonderes und deshalb hatten viele Unternehmen auch mit den Erblasten und dem damit verbundenen schlechten Ruf zu kämpfen.

Da die Goldgräber- bzw. Gründerzeiten im Internet beendet sind, und sich das weltweite Netz längst zum Standard entwickelt hat und von Milliarden Nutzern täglich genutzt wird, werden allerdings auch diese schwarzen Schafe immer mehr durch ehrliche Unternehmen verdrängt.

 

Diese Anbieter zahlen pünktlich und zuverlässig aus.

Affiliate Netzwerke.

Wenn es um reine Affiliate Netzwerke geht, ist die Anzahl der zuverlässigen Anbieter sehr groß. Aus eigenen Erfahrungen kann ich hier bedenkenlos Superclix empfehlen. Besonders Superclix ist sehr darauf bedacht eine pünktliche Auszahlung vorzunehmen und den Affiliate hier besonders zu erfreuen. Die Anforderung der ausstehenden Provisionen ist hier besonders unkompliziert über das Web-Interface vorzunehmen.

Auch bei Webgains ist man als Affiliate sehr gut aufgehoben. Hier hat man sogar die Möglichkeit sich die verdienten Provisionen wöchentlich auszahlen zu lassen. Insbesondere bei größeren Umsätzen ist das eine sehr beliebte Variante, da man seine Gelder in den meisten Fällen nur ungern auf anderen Konten belässt. Je nach Buchhaltungsform ist es allerdings auch möglich, die Provisionen anzusparen und beispielsweise auf das nächste Quartal zu legen.

Geld verdienen mit Artikel-Marketing.

Mit dem sogenannten Artikel-Marketing kann man sehr viel Geld verdienen. Schade wäre es, wenn man an Unternehmen geraten würde, die die verdienten Provisionen nicht ausbezahlen. Eines, der bekanntesten Portale, auch wenn es um den reinen Linkverkauf geht, ist Teliad. Teliad wickelt zuverlässig alle Geschäfte zwischen Advertiser und Publisher ab und überweist die Povisionen sehr pünktlich auf das Geschäftskonto des Publishers.

Um den Advertiser vor schwarzen Schafen zu schützen, wird die Provision anteilmäßig ausbezahlt. Das spielt im fortgeschrittenem Stadium allerdings kaum noch eine Rolle. Das Besondere an Teliad ist, dass man hier auch Links in der Blogroll oder beispielsweise im Footer verkaufen bzw. vermieten kann.

Mit reinen Artikelplätzen kann man bei Rankseller Geld verdienen. Hier kann man eigene Artikel erstellen, oder vom Kunden geschriebene Artikel in den eigenen Blog einfügen. Auch Rankseller zahlt pünktlich aus, entweder auf das eigene Konto oder auf den PayPal Account.

Ein ähnliches Geschäftsmodell findet man bei Everlinks vor. Everlinks bezahlt ebenfalls per PayPal und auch via Banküberweisung. Aus technischen Gründen findet eine Auszahlung per Überweisung allerdings erst ab 500€ statt. Everlinks bietet nebenbei noch die Möglichkeit das verdiente Geld direkt in eigene Links umzuwandeln. So kann man sich das nervenaufreibene hin und her Überweisen sparen und direkt reinvestieren.

18 Gedanken zu „Auf diese Anbieter kann man sich bei der Auszahlung verlassen.“

  1. Ich glaube in der online Welt ist es so wie in der offline Welt. Nach einer gewissen Zeit der Goldräberstimmung überleben nur die zuverlässigen Anbieter, die die von anderen empfohlen werden.

  2. Danke für den tollen Bericht, ich habe schon lange überlegt, ob ich mir auf dieses Weise etwas Geld dazu verdienen kann, wusste aber nie so genau, ob man sich auch darauf verlassen kann, sein Geld zu bekommen. Ich werde das jetzt wohl mal ausprobieren. Danke nochmal

  3. Nun, ich habe auch meinem Blog bis jetzt eh nur Adsence, weil ich mir da sicher bin, dass google die Geldbeträge auch auszahlt. Über andere Werbung habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht, weil ich nicht weiss, wer da dahinter steht und es deswegen gleich gelassen.

  4. Sicher sein kann man sich bei keinem Unternehmen. Man sollte halt vorsichtig sein und bei ausfall eine Zahlung sollten auf jeden Fall die Alarmglocken klingen…

    1. Natürlich entspringen meine Angaben nur meiner persönlichen Erfahrung. Etwaige Guthaben bei den Unternehmen sollte man auch nicht ins Unermessliche steigen lassen.

  5. Hallo, ich betreibe einige Nischen Webseiten und werbe dort auch für passende Pordukte und habe mich daher auch bei einigen Pertner Programmen angemeldet.
    Mittlerweile gibt es wircklich zuverlässige Partner Programmnetwerke bei denen seriöse Unternehmen Werbung schalten lassen.

  6. Hallo,
    vielen dank für diesen interessanten und hilfreichen bericht ich war mir auch sehr oft nicht im klaren wie ich im internet durch werbung einwenig geld dazu verdienen kann ich werde diese möglichkeit meinen geldbeutel einwenig aufzubessern gleich mal ausprobieren.
    danke für diesen super bericht

  7. ich muss dir recht geben, dass es immer mehr seriöse Anbieter im Internet gibt. Gerade für den Linktausch haben sich recht gute Portale entwickelt. Abgeschreckt hat mich vorher meistens die hohe Auszahlungsgrenze. Wenn ich mir everlinks.de ansehe, ist die Grenze mit 500 Euro schon extrem hoch.

  8. Hallo,
    den beitrag finde ich echt super ich kannte einige von den oben aufgeführten anbietern noch garnicht. Ist wirklich ein guter beitrag nicht nur leicht zum lesen sondern auch noch hilfreich

  9. @Peter da haben einige aber schon ganz andere Erfahrungen mit AdSense gemacht 😉
    Ich bin bei allen Anbietern vorsichtig und lass meine Guthaben so oft wie möglich auszahlen, sobald ein Mindesbetrag erreicht ist.

  10. Kann auch nur positiv über die genannten anbieter berichten, wenn schon artikel verkaufen, dann dort…

    ansonsten kann ich noch webmaster foren empfehlen da bekommt man oftmals auch einiges los.

    mfg

  11. Kann Bloggerr nur zustimmen, in Foren erfährt man auch sehr schnell, welche Firma nicht auszahlt oder da gerne mal zickt. Auch hilft es den Anbieter erstmal zu googeln.

  12. Das Artikel-Marketing ist wirklich interessant, besonders mit den zuverlässigen Affiliate Partnern, die in diesem sehr gut recherchierten Artikel genannt werrden.

  13. Ich habe mir auch schon mal überlegt mit etwas Affiliate Marketing nebenher zu verdienen. Habe aber Angst, auch heute noch, auch ohne Goldgräberstimmung, vor betrügerischen Angeboten.

  14. Ein sehr interessantes Thema, welches Sie anschaulich dargestellt haben. Ich danke Ihnen für den guten Artikel. Die Zuverlässigkeit der verschiedenen Anbieter ist extrem wichtig. Besonders wenn man sein Einkommen hauptsächlich aus dem Bloggen oder dem Betreiben von Affiliate Seiten bezieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.